aus der Presse

Baden-Württemberg handelt erfolgreich

Akten mit Informationen zu ehemaligen Verschickungskindern sollen aufbewahrt werden

Derzeit beginnen viele ehemalige Verschickungskinder, ihre eigene Geschichte zu erforschen. Zugleich stehen viele der dafür einschlägigen Akten zur Entscheidung über Archivierung oder Kassation (Vernichtung) an. Das Landesarchiv sowie die Arbeitsgemeinschaften der Kreisarchive und der Stadtarchive empfehlen öffentlichen Verwaltungen in Baden-Württemberg deshalb jetzt ein Anbietungsmoratorium bis Ende 2025.

Link zum Artikel

Dieser Erfolg ist dem Verein der Verschickungskinder in Baden-Württemberg zuzuordnen, die in ihrem Bundesland sehr aktiv sind.

Aufrufe: 261