Verschickungsheime,  Verschickungsheime - Baden-Württemberg

Chrischona Kinderheim – Bad Dürrheim

Kindersanatorium Chrischonaheim, Huberstraße30
Tel 295
Träger: Chrischona Schwesternverband e.V. Lörrach; Innere Mission
Betten: 45
Aufnahme: 30 Schulkinder, 15 Kleinkinder ab 3 J., ganzjährig, evang.; von Mitte Juli bis Anfang
September werden nur schulpflichtige Kinder aufgenommen
Kurmittel: Diätküche, Liegehalle
Ärztliche Behandlung
Indikation: Anämie, Bronchialkatarrh, Asthma G Aktive Lungentuberkulose, chronische Nierenschädigungen, schwere Herzschäden


Im Jahr 1935 wurde das Grundstück mit einer Villa in der Huberstraße 30 in Bad Dürrheim vom Chrischona Orden erworben um ein Kindersanatorium einzurichten. Der Orden benannt nach einem Berg bei Basel ist ein Verband von Diakonissen mit Mutterhaus im deutsch-schweizerischen Grenzgebiet zwischen Lörrach und Basel. Bis 1964 haben die Schwestern das Kinderheim mit großem Engagement geleitet. 80 Kinder und Jugendliche mit Erkrankungen wie Diphtherie und Tuberkulose wurden mit sauberer Luft, Bewegung und guter Ernährung behandelt.

Förderin Bad Dürrheims als Heilbad – vor allem für Kinder, war Großherzogin Luise von Baden – die in den Jahren um 1900 des öfteren auf der Baar zu Besuch war. Sie regte im Jahr 1877 die Gründung eines Kindersolebades an, doch erst Anfang der 1890er-Jahre konnte dies im heutigen Gasthof Rössle durch das DRK verwirklicht werden. 1904 begannen die Bauarbeiten für das neue DRK-Heim, 1928 wurde es erweitert, und ab 1938 wurden mehrere kleine Hotels für die Kurgäste gebaut. In diesem Zuge wurde auch das Kindersanatorium Chrischonaheim gebaut.

Erhalten ist noch ein Informationsflyer aus dem Jahr 1953. Darin wird das evangelische Kurheim beschrieben: “Bei der Aufnahme ist der negative Befund des Diphterie-Abstriches von Nase und Rachen mitzubringen sowie eine ärztliche Bescheinigung, dass das Kinde mindestens sechs Wochen vorher keine ansteckende Krankheit hatte, wie Diphterie, Scharlach, Masern, Keuchhusten, Windpocken usw., und nicht mit daran erkrankten Personen zusammen war. Kinder mit ansteckenden und ekelerregenden Krankheiten werden nicht aufgenommen.”


Vorhandene Akten im Archiv

https://www.archivportal-d.de/item/7IARZ4DJ7XPMFFHKFY6IHHEID6OHMB74

Aufrufe: 1103

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Christian Straub
15. Oktober 2021 14:13

Das sind schöne Bilder ehemaliger Kinderheime,viele Menschen können mit solch einer Architektur nichts mehr anfangen. In Bad Dürrheim werden die alten Häuser abgerissen und durch Flachdachbauten ersetzt. Für solche Architektur im Schuhschachtelformat braucht man auch kein Studium.