News,  Persönliches

Die andere Seite…

Täglich erreichen mich viele Emails und auch teilweise Briefpost zum Thema Verschickung.

Viele überwiegend scheußliche Berichte, aber auch positive Erlebnisse über die Aufenthalte in Kinderkurheimen. Einige davon sogar von ehemaligem Personal, von denen wenige sich allerdings massiv im Ton vergreifen.

Sätze wie:

“Ich wünsche Ihnen weiterhin Erfolg mit der Anprangerung der Geschehnisse.”

erhalten per Email am 03.07.2021 von einer Dame die in den 60ern ein frewilliges soziales Jahr in einem
Mutterhaus des DRK absolvierte

“Ihre “Geschichten” glaubt ihnen doch keiner….alles erlogen und erstunken…!”

erhalten per Email am 27.06.2021 – Heimleiterin einer Einrichtung in den 70ern

“…das war damal so und es hat den Kindern nicht geschadet…”

per Brief von einer ehemaligen Mitarbeiterin

…und so weiter….

Ich könnte diese Liste unendlich weiterführen. Doch was bringt es? Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Aufrufe: 219

1974 Verschickungskind im Kindererholungsheim Anneliese auf Usedom - Koserow.