Verschickungsheime,  Verschickungsheime - Schleswig-Holstein

Kindererholungs- und Genesungsheim Nordseeheim Klappholttal – 2211 Klappholttal

Kindererholungs- und Genesungsheim Nordseeheim Klappholttal

Telefon: List 121

Träger: Gemeinnütziger Verein Nordseeheim Klappholttal e.V.; Mitglied des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, 32-36 Jugendämter,

Stadt- und Landkreise sowie Landesversicherungsanstalten haben ganzjährige Verträge

Betten: 220

Aufnahme: Knaben und Mädchen von 6-16, ganzjährig; nicht aufgenommen werden psychische und infektiöse Kranke

Preis: DM 8.- von 6-14 J., DM 9.- ab 15J.

Kurmittel: Höhensonne, Seebäder, Inhalationen, Heilgymnastik

Ärztliche Behandlung: durch Arzt im Haus

Indikation: Erschöpfungszustände, Entwicklungsrüdestand. Allergien (Asthma, Ekzeme). Infektneigung, Untergewicht

Aufrufe: 360

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Günter Geyer
Günter Geyer
25. Juli 2022 12:29

Ich war als Kind viermal in Klappholttal. Ich glaube viermal ist dort auch der Rekord gewesen. Jedes Mal wenn ich dort war ist ein Kind aus unseren Gruppen ertrunken. Schön war der Strand, die Ausflüge und der Tanzunterricht. Negativ, beim ersten Mal (1959), ich war neun Jahre alt, musste ich Kartoffelsalat essen. Obwohl ich sagte, das ich ihn nicht mag. Antwort, was auf dem teller ist wird gegessen. So kam was kommen musste, ich erbrach mich in meinen Teller. Der wurde mir weggenommen, ich musste in die Ecke stehen und als die Anderen mit Essen fertig waren, alle zum Mittagschlaf (von 13-15 Uhr) gingen, musste ich an meinen Teller sitzen und ihn ausessen, samt dem Erbrochenen. Im gleichen Jahr hatte ich eine Augenoperation und auf dem Weg zur Klinik sagte ich meinem Vater, er solle dem Arzt sagen, dass ich keinen Kartoffelsalat möchte. Das war für mich schlimmer , als die Operation. Ja so war das früher. Ich ging die anderen Dreimal auch mit gemischten Gefühlen dort hin, aber es ging so. Vielleicht war man früher so eine Art gewöhnt.