Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Gudrun Heinze
Gudrun Heinze
8. Februar 2022 18:08

Ich war als Kind im Schloss Heltorf. Vermutlich war ich 7 oder 8 Jahre alt. Etwa 1948/1949. Ich konnte schon schreiben. Da ich unterernährt war, haben meine Eltern diesen Aufenthalt über die katholische Kirche in Düsseldorf initiiert. Das Schloss wurde in dieser Zeit von katholischen Nonnen geführt. Ich sollte auch für die heil. Kommunion vorbereitet werden. Ich habe an diese Zeit traumatische Erinnerungen. Die Nonnen waren sehr streng, vor allem die Schwester Oberin. Die Post wurde zensiert. Immer wenn alle anderen Kinder draußen spielen durften, musste ich alleine zur Schwester Oberin und mich für die Kommunion vorbereiten. Wenn Post von den Eltern kam, wurden alle in die Eingangshalle gerufen und die Post wurde verteilt. Ich bekam nie Post. Meine Postkarten wurden nicht abgeschickt. Ich konnte mir das nicht vorstellen. Einmal hatte ich Gelegenheit während des Kommunionsunterrichts eine Postkarte hinauszuschmuggeln, als die Schwester Oberin kurz abgerufen wurde. Diese Postkarte habe ich heute noch.
Meine Eltern haben mich danach sofort abgeholt. Mich würde interessieren, ob noch weitere Personen ähnliche Erlebnisse im Schloss Heltorf hatten. Auch wüsste ich gerne, welcher Orden das Kinderheitm damals geleitet hat. Ich habe vor lauter Kummer nicht zugenommen sondern noch mehr Gewicht verloren. Ein Desaster…..