Wer steckt hinter diesem Projekt?

Jens Heise



Initiator & technischer Leiter dieses Projekts.

Geboren 1963 in Baden-Württemberg am Rand der Schwäbischen Alb zwischen Märklin und WMF, aber aufgewachsen in Wilhelmshaven bis 1971.

1968 verschickt nach Bad Wildungen-Reinhardshausen mit grausamen Erinnerungen die auch das weitere Leben beinflussten..

Ehemaliger Blauhelm-Soldat einer multinationalen Truppe.
Bis zur Pensionierung im zivilen Leben Netzwerktechniker & System-Programmierer einer Welt-Firma.

Seit 2009 Frührentner


Seit Beginn der Aufarbeitung der Verschickungskinder war es mir ein großes Bedürfnis, mich mit anderen Betroffenen zu vernetzen und auszutauschen.
Leider war dies in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen nicht möglich, da dort diese Vernetzung nicht im Vordergrund stand.
So fing ich Anfang 2020 damit an, diese Plattform nach meinen Ideen zu gestalten. Nach über einem Jahr und viel harter Arbeit ist es aber noch nicht ganz fertig.
Es haben sich aber mittlerweile hunderte ehemaliger Verschickungskinder bereits registriert und über unsere Heimdatenbank mit anderen vernetzt. Dies gibt diesem Projekt eine gewisse Dynamik durch die Mitarbeit vieler Betroffener, die ihre gesammelten Daten z.B. in der Heimdatenbank ergänzten oder ihren Leidensgeschichte hier veröffentlichten.

Hierfür Danke ich allen Beteiligten und natürlich besonders dem Team, das sich hier gebildet hat.

Ebenso danke ich den vielen Sponsoren, die mit ihren Mitteln in der Anfangszeit dieses Projekt unterstützten!


Jens Heise – Februar 2022

Aufrufe: 582